2. Etappe: von Ahnatal-Weimar nach Espenau-Mönchehof

Streckenlänge:

13,6 km

Schwierigkeit:

leicht

Steigung:

238 m

Gefälle:

262 m

Ausgangspunkt:

Bahnhof Ahnatal-Weimar

Route: 

Bahnhof Ahnatal-Weimar – östlich entlang des Hangarstein (2,2 km) – Kammerberg (4,0 km) – Stahlberg/Heckershausen (8,0 km) – Schäferberg (11,2 km, Bushaltestelle) – Espenau-Mönchehof Bahnhof (13,6 km)

Zuweg:

Bahnhof Ahnatal-Heckershausen < > Stahlberg (Abzweig "Oberer Tanzeplatz")

Fehlt ein Wegzeichen oder ist der Weg nicht begehrbar? Bitte informieren Sie uns unter: info@kassel-steig.de

NVV-Fahrplanauskunft

Sehenswert:

  • Zwischen dem Hangarstein und der Kreisstraße K 30 gibt es mehrere Tafeln mit verschiedenen Flurbezeichnungen, die derArbeitskreis „Weimar – Geschichte und Geschichtchen“ ermittelt, zusammengetragen sowie Ursprung und Bedeutung erforscht hat, soweit dies möglich war.
  • Das Naturschutzgebiet Keischel oberhalb der Kreisstraße 30
    NSG Keischel bei Weimar (de.wikipedia.org)
  • Der Kammerberg mit einzigartigen Rundblicken über das Kasseler Becken
  • Die “Alte Holländische Poststraße”
  • Die historische Rasenallee
  • Lohnenswerter Abstecher: Nach Überqueren der Rasenallee ist führt ein Weg (Wanderzeichen “Rechteck”) in ca. 2,4 km zum Schloss Wilhelmsthal.
    Schloss Wilhelmsthal (heritage-kassel.de)
  • Der Stahlberg mit dem “Oberen Tanzeplatz”
  • Der Schäferberg, der Jahrhunderte Wald- und Weidegebiet der Hohenkirchener Bauern war
  • Im Ortsteil Schäferberg ist während des 2. Weltkrieges ab Sommer 1943 ein Lager für Fremd- und Zwangsarbeiter gebaut worden, die von den Henschel-Werken zur Aufrechterhaltung ihrer Kriegsproduktion angefordert wurden.
  • Am Jägersborn, einem kleinen Brunnen, ist eine Tafel mit dem ersten Teil des Grimm’schen Märchens “Doktor Allwissend” zu finden. Außerdem steht hier die Kassel-Steig-Tafel “Die Geschichte der Siedlung Schäferberg”.
  • Die Friedhofskapelle, die aus dem ehemaligen Waschhaus des Zwangsarbeiterlagers entstanden ist
  • Der Waldfriedhof, der durchquert wird
  • Der verwunschene Glockenteich
  • Ein Abstecher nach Hohenkirchen mit der ehemaligen Wehrkirche (erbaut Mitte des 12. Jahrhunderts) und dem Heimatmuseum ist lohnenswert.
    Heimatmuseum (espenau.de)

Kassel-Steig Informationstafeln auf der 2. Etappe

Tafel 3: Die alte Holländische Poststraße (Standort: Kammerberg oberhalb von Ahnatal-Weimar)
Tafel 4: Die Geschichte der Siedlung Schäferberg (Standort: Espenau-Schäferberg am Brunnen “Jägersborn”)

Wanderführer Kassel-Steig

Das handliche Buch ist nicht nur ein Wanderführer sondern auch ein Kultur- und Heimatführer. Auf der gesamten Strecke wird detailliert auf Sehenswertes hingewiesen und Wissenswertes beschrieben.

Wanderkarte Stadtwandern

Die Wanderkarte beinhaltet außer dem Kassel-Steig auch unsere anderen Wanderwege rund um und in Kassel:
Druselpfad
Dorothea-Viehmann-Weg
Stadtwanderwege Kassel

Wanderfüher und Karte erhalten Sie im Buchhandel oder in der Geschäftsstelle des HWGV-Kassel.